Bricht die Menschheit jetzt endlich zu den Sternen auf?

Eine Gruppe US amerikanischer Investoren rund um den Google Mitbegründer und CEO – Larry Page und den „Avatar“ Regisseur James Cameron, plant offenbar in naher Zukunft ein geradezu visionäres Weltraumprojekt zu realisieren. Mit ihrer kürzlich gegründeten und in Seattle ansässigen Firma „Planetary Recources Inc.“ planen die amerikanischen Multimilliardäre nichts geringeres als die Eroberung und Erschließung des Weltalls.

Die noch junge Firma gab am 21.04.2012 eine offizielle Pressemitteilung heraus, dass man beabsichtige in Zukunft auf Asteroiden Rohstoffe abzubauen, um so – laut eigener Aussage: „-den Wohlstand der Menschheit zu sichern.“

Das Projekt soll zwei wesentlichen Zwecken dienen, zum einen natürlich die Recourcen-Versorgung der rohstoffhungrigen Weltwirtschaft auch in Zukunft zu gewährleisten und Profite zu erwirtschaften, und zum anderen die Erforschung des Weltraums weiter voran zu treiben. Das so genannte „Asteroid Mining“, welches die Firma zu betreiben beabsichtigt, wurde erst kürzlich in einer wissenschaftlichen Studie als „Machbar“ eingestuft.

Offenbar möchte man erdnahe Asteroiden mit Raumschiffen „einfangen“, und zum Mond transportieren, in dessen Umlaufbahn die Recourcen der Planetoiden dann mittels Raumsonden abgebaut werden sollen. Die Entwicklung und Nutzung derartiger Techniken würde es der Menschheit dann sozusagen als positiver Nebeneffekt ermöglichen, in Notsituationen größere Himmelskörper, welche sich auf Kollisionskurs mit unserer Erde befinden, abzufangen und auf einen gefahrenfreien Kurs zu transportieren.

Größere Asteroideneinschläge auf unserer Erde könnten somit in Zukunft verhindert werden…

Langfristig könnte das ambitionierte Vorhaben der Amerikaner also sogar den Fortbestand der Menschheit auf diesem Planeten sichern.
Und auch wenn es sicherlich zuerst so anmuten mag; diese Meldung ist kein Scherz! Am Dienstag den 24.04.2012 will das Unternehmen auf einer Pressekonferenz der Weltöffentlichkeit seine Pläne näher erläutern…

Alle Raumfahrtenthusiasten dürften nun also gespannt sein ob sich der Traum von der zeitnahen Eroberung des Weltall’s nun endlich durch die Pläne von „Planetary Recources Incorporated“ manifestiert. Die Entwicklung der Raumfahrt könnte sich nun jedenfalls in naher Zukunft, angetrieben durch die privatwirtschaftliche Ambitionen, enorm beschleunigen. Und erscheint in jedem Falle vielversprechender, als eine rein durch staatliche Subventionen betriebene Raumfahrt…

 

Rambomann meint:

Es mag viele Menschen geben die in Bezug auf Raumfahrt gänzlich anderer Meinung sind, als ich, oft führen diese Menschen ihre Einwände mit Argumenten an, wie zum Beispiel: Man solle die vielen Milliarden welche die Raumfahrt nunmal kostet, besser aufwenden um alle Kranken zu heilen und die Armen zu speisen…

Und zugegebener Maßen sind dies durchaus nachvollziehbare wie auch ehrbare Gründe.

Doch darf man bei all dem wohlgemeinten Humanismus beim Thema Raumfahrt niemals den ganz großen Kontext aus den Augen verlieren; die Sicherung des Fortbestandes unserer Spezies. Umso erfolgreicher unsere Art sich auf diesem Planeten entwickelt, umso mehr Krankheiten wir heilen, und Menschen wir ernähren können. Umso mehr Menschen bevölkern Jahr für Jahr diesen Planeten, diese unsere einzige Heimat.

Und umso mehr Menschen belasten zwangsläufig auch das Ökosystem dieses Planeten. Schon jetzt ächzt der Planet unter unserer immer schneller fortschreitenden Entwicklung, und trotz all den löblichen Bemühungen und Anstrengungen die wir mittlerweile schon unternehmen um unsere Umwelt zu schützen und zu bewahren, steht schon jetzt unumstößlich fest, dass dieser Planet irgendwann unter der Last die wir ihm aufbürden zusammenbrechen wird.

Wer schonmal ein paar Bilder von gewissen Gegenden in China oder Indien gesehen hat, welche fernab des Tourismus liegen, der weiss was ich meine… Ganze Wälder bestehend aus mit Kunststoffabfällen behangenen toten Bäumen und Flüsse, die mehr aus Säure und chemischen Abfällen denn aus Wasser bestehen.

Und selbst wenn wir es doch irgendwie schaffen diesen Planeten, und seine Natur noch ein paar Jahrhunderte länger zu bewahren, so dürfte jedem klar sein, dass er für unsere Kindeskinder irgendwann einfach zu klein geworden sein wird.

Und genau deswegen macht die Raumfahrt Sinn! Die Eroberung des Weltall’s ist für unsere Spezies schon längst nicht mehr nur ein Mittel unseren Wissensdurst zu stillen; sie ist vielmehr eine Notwendigkeit. Ja im weiteren Sinne, wenn man so will, quasi ein Mittel zum Zweck um dem biologischen Sinn unserer aller Existenz auch in Zukunft gerecht werden zu können! Denn wie heisst es doch so schön treffend in der Bibel: „Seid fruchtbar, und mehret euch!“

Die Eroberung des Weltall’s und die Erschließung seiner unermesslichen Recourcen ist somit keine unnötige Spinnerei; sie ist die nächste logische Konsequenz in der Entwicklung der Menschheit...

Hier finden Sie weitere Artikel zum Thema:
Planetary Recources Inc. Homepage
Der Blog „Andyspub“ zum Thema

3 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.