Die besten Serien aller Zeiten! 5 – Homeland

Ach was bin ich doch für ein tapferer Rambomann! Nachdem ich vorgestern erst von einem grippalen Infekt dahin gerafft wurde, habe ich mich für meine Leser heute schon wieder todesverachtend vor den Computer bemüht, um mal eben meine beliebte Artikelserie: „Die besten Serien aller Zeiten“ fortzuführen, und auf die 4 eine 5 folgen zu lassen. Ach wie schön dass ich trotz Erkältung noch die Summe aus 4 + 1 ziehen kann, oder? Ok, Scherz lass nach, oder Schmerz lass nach, wie auch immer…

Aber nun endlich zum wesentlichen, heute möchte ich kurz mal den aufstrebenden US-Serienhit Homeland vorstellen, respektive euphorisch bejubeln…
Denn auch die Showtime-Serie „Homeland“, welche bisher in Deutschland zu diesem Zeitpunkt leider noch immer nicht ausgestrahlt wurde, obwohl sich der deutsche Fernsehkonzern Pro 7 Sat1. Media AG nun wohl doch endlich mal wenigstens die Rechte dafür gesichert hat, verdient definitiv einen Platz in meiner kuscheligen Hall of Fame der besten Serien aller Zeiten!

Doch was genau ist eigentlich Homeland und wofür wird es angewendet?
Hihi, bitte verzeihen Sie die letzte Formulierung, ich habe wohl kürzlich erst aus gegebenem Anlass zu viele Medikamenten Beipackzettel studiert… 😀

Homeland ist eine relativ neue Drama/Thriller Serie und wird seit 2011 für den US-Kabelsender Showtime produziert, welcher die erste Folge bereits am 2 Oktober 2011 ausstrahlte.
Seither heimst die Serie regelmäßig einen Preis nach dem anderen ein, unter anderem mehrere Golden Globe’s und Emmy Awards, für die beste Serie und die besten Hauptdarsteller…

Hauptdarsteller sind übrigens die US-Schauspielerin Claire Danes als die psychisch labile – jedoch geniale CIA Agentin Carrie Mathison, und der bereits aus Band of Brothers (Major Winters) bekannte Damian Lewis als mutmaßlich von islamistischen Terroristen während seiner Gefangenschaft bekehrter US-Marine Sergeant Nicholas Brody…

Das Format basiert lose auf der israelischen Fernsehserie Hatufim (engl. Prisoners of War), zählt bereits zwei volle und abgeschlossene Staffeln mit je 12 Episoden, wurde bereits auf eine dritte Staffel verlängert, und wurde bereits in mehr als 20 Ländern weltweit ausgestrahlt.

Das Cast ist, wie übrigens bei all meinen Serienfavoriten, hervoragend ausgewählt, leistet gute Arbeit, vor allem Claire Danes brilliert mit ihrer Darstellung der psychisch stark beeinträchtigten leidenschaftlichen CIA-Agentin Carrie, und die Handlung ist wie immer spannend und episodenübergreifend angelegt. Mittlerweile dürfte der aufmerksame Leser also wissen, dass ich diesen Typ von Serie stets dem üblichen Tatort- und CSI-Quark vorziehe… 😉

Als Rahmenhandlung der Serie dient natürlich, wie man bei einer Serie über CIA-Agenten und Terroristen zu Recht vermuten darf, der amerikanische Krieg gegen den Terror mit all seinen patriotischen wie auch düsteren Facetten, von der Aufopferung für das Vaterland, über den Verrat, bis hin zu heimtückischen nicht legitmierten Predator Drohnenangriffen, Attentaten und geplanten Morden zu Vertuschungszwecken, ist also alles dabei was den Zuschauer von einer Episode zur nächsten fiebern lässt…

Der Plot für die Pilotfolge ist simpel aber dennoch sehr interessant gehalten: die CIA-Feldagentin Carrie Mathison gelangt während eines Aufenthalts im Irak über einen gefangenen Iraqi an die Information, dass es al-Qaida-Terroristen gelungen sei, einen amerikanischen Kriegsgefangenen umzudrehen, und für ihre Sache zu gewinnen.

Zehn Monate später befreit ein Delta Force Team zufällig während einer Durchsuchungsaktion in Afghanistan den seit 8 Jahren vermissten und bereits für Tot gehaltenen Marine Sergeant Brody aus einem Terroristenunterschlupf, woraufhin dieser umgehend nach Hause geflogen, und kurzerhand von Militär und Politik zum amerikanischen Helden erklärt, und für Propagandazwecke eingespannt wird.

In der Folge hat Brody natürlich viel mit sich selbst, seiner Rückkehr ins normale Leben, und natürlich mit seiner neuen Rolle als Held zu kämpfen. Und auch seine Frau und Kinder und sein bester Freund vom Militär, welcher sich bis dato mehr als Liebevoll um die verwaiste Familie gekümmert hat,  müssen sich erst einmal wieder daran gewöhnen dass der für tot gehaltene Familienvater plötzlich wieder zuhause einzieht…

Beim CIA in Langley stellt Agentin Carrie derweil direkt die Verbindung zwischen dem heimgekehrten Marine-Helden und der im Irak gewonnenen Geheiminformation her, doch aus politischen Gründen bleibt ihre Theorie von ihren Vorgesetzten unbeachtet.

Carrie bleibt jedoch fest davon überzeugt in Sergeant Brody den Überläufer erkannt zu haben, und beginnt damit den Kriegsheimkehrer illegal und auf eigene Faust zu überwachen…

Soweit der Beginn, was aber macht diese Serie so spannend das ich sie hier in meiner Artikelserie mit zu den Besten der Besten zähle? Ganz klar das dem Anfang folgende Verrwirrspiel um Brodys wahre Absichten, die Suche nach der Wahr- oder Unwahrheit von Carries Überläufer-Theorie, und natürlich die geniale Darbietung von Claire Danes als Carrie. Ich bin schon jetzt gespannt ob die deutsche Synchro mit dem excellenten original Ton mitzuhalten vermag. Denn es ist echt extrem wie verblüffend realistisch die psychisch labile – äußerst emotional und irrational reagierende Agentin Carrie von Claire Danes in Szene gesetzt wurde, selten habe ich ein dermaßen überzeugendes Schauspiel gesehen und gehört. Claire Danes spielt Carrie eigentlich gar nicht, Sie ist Carrie, wenn diese beispielsweise völlig nervös, aufgelöst und hysterisch versucht ihren Standpunkt klar zumachen.

Was Danes in dieser Serie bietet ist nichts geringeres als das beste Method Acting welches ich je gesehen habe. Und genau deshalb ist Homeland schon jetzt eine der besten und spannensten Serien aller Zeiten!

Wer jetzt neugierig geworden schaut sich die ersten beiden Folgen am 3ten Februar 2013 um 22:15 Uhr auf Sat1 an und bildet sich selbst eine Meinung… (Sonntagabend um 22:15 Uhr, tse, na welchem Genie das wohl eingefallen ist?)

Und wie immer folgen hier noch ein paar weitere Links zu nützliche Kritiken und Reviews zur Serie:

Eine Homeland Kritik bei rolfgeneratedcontent.com

Kurzes Homeland Review bei Theophils Blog

Eine Kritik der Pilotfolge beim Serienorakel…

Homeland als die beste neue Serie bei previously.us

Homeland Blu-Ray Kritik bei Nightmare-Horrormovies.de

Homeland kommt zu uns Beitrag bei blogs.gala.de

Mangelt es dem deutschen Fernsehen an Qualität?

View Results

Loading ... Loading ...
2 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.