Prometheus – Die Vorgeschichte zu Alien?

Als ich den ersten Trailer zu „Prometheus – Dunkle Zeichen“ vor kurzem zum ersten Mal im Kino sah, stand für mich direkt unumstößlich fest, dass ich diesen Film sehen muss!!!
Schon die ersten kurzen Szenen im Trailer erinnerten mich an meine geliebten Alienfilme, und als ich dann auch noch den Namen des Directors „Ridley Scott“ im Trailer zu lesen bekam, klappte mir beinahe die Kinnlade vor Begeisterung herunter. Doch dann zum Schluss des Trailers – der Name zum Film: Prometheus; hatte ich mich geirrt? War der Film zwar von Ridley Scott directed worden, hatte aber letztlich gar nichts mit den Alien-Filmen zu tun? Umgehend breitete sich tiefe Verwirrung in meinem rambomäßigem Hirn aus, ich hatte mich doch schon so gefreut! Naja aber so oder so, was ich gesehen hatte war in jedem Fall schonmal interessant gewesen.
Eine kurze Google-Recherche brachte mir dann letztlich Klarheit; der Film war ursprünglich wirklich als Prequel zu Ridley Scotts Meisterwerk „Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“ geplant gewesen. Aus diversen Gründen entschieden sich die Verantwortlichen um den Regisseur Ridley Scott und den Co-Drehbuchautor Jon Spaihts welcher für die Story von „The Darkest Hour“ verantwortlich zeichnet, aber schon in der Planungsphase dagegen. Der Science-Fiction Drehbuchautor Damon Lindelof wurde daraufhin damit beauftragt die Story umzuschreiben.
Der Film Prometheus stellt somit kein direktes Prequel zu den Alienfilmen dar, und ist vielmehr als eigenständig zu betrachten…


Sicherlich ist das für eingefleischte Fans des Alien-Franchise eine herbe Entschäuschung, und auch ich als „normaler“ Fan, war im ersten Moment etwas traurig gestimmt.
Doch ebenso wie man den Tag nicht schon vor dem Abend loben soll, sollte man den Kopf auch nicht gleich in den Sand stecken. Denn auch eigenständige Storylines können ja durchaus gute Filme zur Folge haben. Und ausserdem wäre die Gefahr dass der Film ein Flopp wird, mit einem nur von Jon Spaihts verfassten Drehbuch sicherlich recht hoch gewesen. Denn mal ehrlich, „The Darkest Hour“ war doch einfach nur Schei…benkleister… 😉 Und von daher ist es vielleicht sogar besser so!

Und zudem müssen wir Freunde der Alienstory wohl bei Prometheus nicht ganz auf unser geliebtes Franchise verzichten. Denn obwohl der Main-Writer Damon Lindelof das Drehbuch zu Prometheus letztlich zu einer völlig eigenständigen Story umschrieb, kommen im Film durchaus diverse Anspielung auf die chronologisch später stattfindenden Ereignisse der Alienfilme vor…

So soll zum Beispiel das Geheimnis umwitterte Alienwesen Namens „Space-Jockey“, welches im ersten Alienfilm nur kurz zu sehen war, und in der Fanszene schon desöfteren Gegenstand diverser Diskussionen und Spekulationen war, in Prometheus ein wahres Revival erleben. Vermutlich wird das Prometheus-Expeditionsteam im Film auf seine Rasse treffen, jener Rasse deren Raumschiff im ersten Alienfilm „Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“ von den bösen Alienkreaturen kontaminiert worden war…

Hinzu kommt natürlich noch dass der irische Hollywood-Schauspieler Michael Fassbender in Prometheus einen Androiden spielt, ja genau einen Andoiden ala Bishop, namens David 8.
Fassbender selbst bekräftigte zudem noch in einem Interview dass die Prometheus-Story sehr wohl, sehr nahe mit dem Alien-Franchise in Verbindung stehe.
In diesem Sinne kann die Frage ob Prometheus ein Prequel, respektive die Vorgeschichte zu Alien darstellt, in gewisserweise schon irgendwie mit einem eher zum positiven tendierenden JEIN, beantwortet werden!

Für mich als Science-Fiction Fan jedenfalls, steht schon jetzt fest, das ich mir den Film direkt zum Kinostart am 9ten August 2012 geben werde!!!! 😀 😀 😀 *freufreufreu*

Hier noch zum Schluss ein paar zum Thema passende Links:

Interessanter Blogartikel zu Prometheus auf SF-Fan.de
Toller Blogartikel zum Prometheusfilm auf Filmkritiker.com
Prometheus – Dunkle Zeichen bei der Filmdatenbank IMDB, das ganze Cast auf einen Blick,

3 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.